Brandteiggebäck


Brandteiggebäck

Zutaten:

100 g Butter
¼ l Wasser
1 Prise Salz
1 Essl. Zucker
3-4 Eier (je nach Größe)
125 g Mehl
1 Teel. Backpulver







Brandteiggebäck (Eclairs)

Zubereitung:

Wasser, Butter und Salz zum Kochen bringen. Den Topf von der Kochstelle nehmen, das Mehl und den Zucker auf einmal dazu schütten, gut umrühren. Den Topf wieder auf die Herdplatte ziehen und den Teig mit einem Holzlöffel so lange rühren, bis sich die Masse vom Topfboden löst und zu einem Klos zusammenballt. (Auf dem Topfboden bildet sich eine milchige Haut.) Den Topf von der Kochstelle nehmen, den Teig in eine Rührschüssel geben und mit dem Rührbesen jedes Ei einzeln gut unterrühren. Wenn die Eier sehr groß sind, nur 3 Eier verwenden. Der Teig soll stark glänzen und am Rührbesen sollen lange Spitzen hängen bleiben. Zum Schluss das Backpulver unterrühren.

Den Backofen vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Dann den Teig zu verschiedenem Gebäck verarbeiten.

Windbeutel:

Teig in einen Spritzbeutel mit einer weit gezackten Tülle füllen, kleine Häufchen auf das Backpapier spritzen. (Oder einfach mit einem Kaffeelöffel walnussgroße Teighäufchen mit etwas Abstand auf das Backpapier setzen.

Eclairs:

Teig in einen Spritzbeutel mit einer weit gezackten Tülle füllen, je 2 fingerdicke Streifen dicht nebeneinander auf das Backpapier spritzen, darauf einen dritten Streifen darüber spritzen.

Das Gebäck bei ca. 200 ° ca. 30 Min. backen. (Den Backofen in den ersten 15 Min. nicht öffnen.)

Sofort nach dem Backen einen Deckel mit der Schere oder einem spitzen Messer abschneiden und auskühlen lassen. Nach Belieben mit Sahne, Obst, Eis, Vanille- oder Schokoladencreme füllen. Mit Puderzucker bestreuen.

Druckbare Version